Sport und Freizeit

Schnell im Schnee

Am Ausstrahlungswochenende dieser Sendung ist so einiges los im Schnee. Egal ob beim bekannten Ski-Weltcup in Frankreich und Deutschland oder bei der etwas kleineren «Velogemel-Weltmeisterschaft» in Grindelwald – und immer muss es schnell gehen.

Rock 'n' Roland und sein Museum

Was haben Queen, die Beatles oder die Rolling Stones mit der St. Galler Gemeinde Niederbüren gemeinsam? Roland Grossenbacher hat in einer alten Stickerei seinen Lebenstraum verwirklicht: das Rock- & Pop-Museum Niederbüren.

Fehlstart ins Leben

Nicht jeder startet auf der Sonnenseite ins Leben. Ob ungewollt, krank oder in Armut zur Welt gekommen – viele Menschen haben von frühester Kindheit an zu kämpfen. Trotzdem ein „Ja“ zum Leben zu finden und sich von den schlechten Vorzeichen nicht unterkriegen zu lassen, ist schwer, aber es ist möglich.

Mit dem Floss auf den Pazifik (W)

Dylan Wickrama beschliesst, sein altes Leben hinter sich zu lassen und fährt mit seinem Motorrad um die Welt. Als es in Panama keine Strasse mehr gibt, baut er sich aus Bambusrohren und alten Ölfässern kurzerhand ein Floss und fährt übers Meer.

Evelyne Binsack: Höhenflüge und Abstürze

Evelyne Binsacks Abenteuerreisen auf den Mount Everest sowie an den Nord- und Südpol forderten ihren Körper, Kopf und Geist bis an und über ihre Grenzen hinaus. Der Extremsport lehrte sie vieles über uns Menschen, Gott und die Welt.

Traditionen – gelebt und geliebt

Im Sommer gibt es kein Wochenende, ohne dass in der Schweiz in irgend einem Dorf oder einer Stadt ein Fest gefeiert wird. Seit jeher pflegen die Schweizer ihre eigenen, lokalen Bräuche und bescheren dem Land auf diese Weise eine enorme Reichhaltigkeit an kulturellen Anlässen und lebendigen Traditionen.

Über Berge – in Stürmen bestehen

Nicht erst seit die Klimaproblematik in aller Munde ist, sind Dario und Sabine Schwörer für die Rettung der Erde unterwegs. Seit 20 Jahren bereisen sie die Welt und besteigen jeweils den höchsten Punkt jedes besuchten Kontinents. Daher auch der Name der Klimaexpedition: «TOPtoTOP».

Der blinde Extremsportler

Seit einem Sturz aus 150 Metern Höhe ist Steven Mack blind. Lange betäubt der Extremsportler seinen Schmerz mit Drogen und Sex. Und er fragt sich: «Wer bin ich? Und wozu bin ich da?» Die Suche nach Antworten ist wie er: extrem.